Inka vom Gablitztal

Wurftag: 20.06.2004 in Gablitz (Österreich)
Gestorben: 29.04.2016
Mutter: Xamina vom Gablitztal
Vater: Erek vom Schlangenweiher
Zuchtbuch-Nr.: VDH-HO 30194-05
HD-Befund: HD-F A1
Augenuntersuchung: frei von erblich bedingten Augenkrankheiten
Degenerative Myelopthie: reinerbig für das intakte Gen
Zuchtwerte: 89 / 100 / 119 / 107 / 96 / 113

Unsere geliebte Inka, die Mutter von Aska, Bella & Chérie, ist im April 2016 leider von uns gegangen.

Inka hatte drei Geburten und die Aufzucht ihrer A-, B- und B-Wurf-Welpen gut gemeistert. Die Würfe hatten sie körperlich und vor allem charakterlich reifen lassen. Sie war zu einer stattlichen und geduldigen Mutter geworden. Zusammen mit Aska, Bella und Chérie bildeten sie ein eindrucksvolles Rudel. Auf ihre alten Tage hin gönnte sie sich hin und wieder eine Ruhepause und schaute gelassen zu, wenn die anderen sich mal wieder balgten.

Erscheinungsbild: Großrahmige, kräftige blonde Hündin, kräftiger Kopf mit dunklen Augen, kompl. Scherengebiss, korrekte Ohren, sehr schöne Winkelung der Vorder- und Hinterhand im Stand; In der Bewegung in der VH etwas lose in den Ellbogen, ansonsten sehr schöne flüssige Kreisbewegung; Die anatom. korrekte Rute wird in der Bewegung hochgeschwungen getragen. Mittelblondes Haarkleid mit korrekter Aufhellung und mittlerer Länge, vorzügliche Pigmentierung; freundliches, aufmerksames Wesen. (Richterbericht der 63. IRAS Stuttgart 2006)

Verhaltens-Beurteilung: Die Hündin verhält sich sicher und unbefangen. Sie hat einen ausgeprägten Spiel- und Beutetrieb und kommt innerhalb einer Menschengruppe auf direktem Weg zum Hundeführer. Sie zeigt sich interessiert bei akustischen und optischen Einflüssen und unbeeindruckt beim Schuss. Gegenüber einer sich auffällig verhaltende Fremdperson warnt sie, verhält sich allerdings bei Annäherung unbefangen; lebhaftes Temperament. (Zuchttauglichkeitsprüfung des Rassezuchtvereins für Hovawart Hunde E.V.)